Menu

News

  • 04.05.
    2021

    Food for Justice

    Debatte „Povos do campo da floresta e das águas e insegurança alimentar“

    am 06.05.2021, 15:00 – 17:00 Uhr (Live Übertragung)

    Debatte basiert auf dem Forschungsbericht „Efeitos da Pandemia na alimentação e na situação de segurança alimentar no Brasil“.

    Teilnehmer*innen:

    – Kelli Mafort (MST – Movimento de Trabalhadores Rurais Sem-terra – MST)
    – Mazé Morais (Marcha das Margaridas/CONTAG – Confederação Nacional dos Trabalhadores Rurais Agricultutores e Agricultoras Familiares)
    – Marcos Rochinski (CONTRAF – Confederação Nacional dos Trabalhadores e Trabalhadoras na Agricultura Familiar do Brasil)
    – Mariah Fernandes (CONAQ – Coordenação Nacional de Articulação das Comunidades Negras Rurais Quilombolas)
    – Frei Sérgio Görgen (MPA – Movimento de Pequenos Agricultores)

    Diskussionsteilnehmerin: Renata Motta.

    Moderation: Marco Antonio Teixeira und Eryka Galindo.

    Weitere Informationen hier.

  • 26.04.
    2021

    Food for Justice

    Resonanz zum Forschungsbericht von Food for Justice

    Das Working Paper 4 „Efeitos da pandemia na alimentação e na situação da segurança alimentar no Brasil“ (weitere Informationen hier), veröffentlicht am 13. April 2021, stieß auf große Resonanz in den brasilianischen und internationalen Medien. Bis zum 23. April wurden die Daten des Forschungsberichts von Food for Justice bereits 146 in den Medien erwähnt und diskutiert.

    Die wichtigsten Highlights der Medienberichterstattung sind ein von Marco Antonio Teixeira, Renata Motta und Eryka Galindo geschriebener Meinungsartikel und ein von Renata Motta gegebenes Interview.

    Darüber hinaus dienten die Umfragedaten den Abgeordneten der brasilianischen Arbeiterpartei (Partido dos Trabalhadores) als Unterstützung, um das Landwirtschaftsministerium unter Druck zu setzten, die von der Verwaltung nicht genutzten Beträge der Mindestpreisgarantiepolitik (PGPM) freizugeben. Zusätzlich wurde die Regierung aufgefordert Mittel für das Programm zum Kauf von Lebensmitteln (PAA) bereitzustellen, um ein Budget von 1 Milliarde R$ zu Verfügung zu haben. Beide Maßnahmen sind wichtig für die Förderung der Lebensmittel- und Ernährungssicherheit in Brasilien. Weitere Details finden Sie hier. Die Arbeiterpartei nutzte die Daten des Berichts auch, um am Bundesgerichtshof für Maßnahmen zur Bekämpfung des Hungers zu klagen und beruft sich dabei auf „Unterlassungen“ der Regierung. Mehr Informationen finden Sie hier.

    Hier finden Sie die wichtigsten Links zur Medienberichterstattung: more

  • 14.04.
    2021

    Mentalities in flux (flumen)

    Call for Papers

    Special Issue on Promises of growth and sustainability in the bioeconomy

    Deadline for submissions: June 30, 2021

    In current debates about the future of modern societies, one concept is increasingly marshalled as providing an answer to multiple challenges: the bioeconomy. The dominant narrative makes the claim that shifting to a bioeconomy based on the flow of renewable energies and biological resources societies can achieve both: ‘green’ economic growth and a rapid phase-out of fossil fuels and resources, thus building a sustainable future.

    Bio-based economies rely on renewable materials only available within biophysical limits and dependent on cyclical regenerative processes that cannot be expanded and accelerated at will. It is thus disputable whether economic growth and the accumulation of ever-increasing amounts of energy and goods can continue in an economy based on renewable resources. Political actors and strategies often claim that the bioeconomy will bring far-reaching changes towards sustainability at all levels and in all sectors of society and individual lifestyles. At the same time, the concrete actions of key players in politics, science and industry seem to assume that the bioeconomy will allow them to continue with business as usual and avoid a turn away from the growth paradigm and techno-optimistic solutionism.

    The aim of this special issue is to shed light on the nexus of sustainability, technology and growth within the bioeconomy from multidisciplinary, critical and constructive perspectives. We invite empirical and/or conceptual contributions.

    More information: here

  • 08.04.
    2021

    STRIVE

    SWR Doku auf den Spuren globaler Fleisch-Produktion

    „betrifft: Billiges Fleisch – Wer bezahlt für die kleinen Preise?“ am 7. April 2021, 20:15 Uhr, im SWR Fernsehen / im Anschluss in der ARD Mediathek, u.a. mit Prof. Jan Börner (STRIVE Projekt)

    Weitere Informationen:
    https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/swrfernsehen-betrifft-fleisch-110.html

  • 07.04.
    2021

    Food for Justice

    Veröffentlichung Forschungsbericht zu Ernährungssicherheit in Zeiten von Covid-19 in Brasilien

    13.04.2021 | 14:00 – 16:00

    Präsentation: Renata Motta (FU Berlin), Milene Pessoa (UFMG), Lúcio Rennó (UnB) und Melissa de Araújo (UFMG)
    Debatte: Tereza Campello (USP) und Elisabetta Recine (UnB)
    Moderation: Marco Antonio Teixeira (FU Berlin) und Eryka Galindo (FU Berlin)

    Die Veranstaltung findet in portugiesischer Sprache statt und es wird keine Simultanübersetzung geben.

    more

  • 08.03.
    2021

    Circulus

    New blog entry Circulus project

    https://circulusresearch.medium.com/